Erster Auswärtssieg für Semper/AdW Berlin II

Landesliga Staffel 1 (Männer) - 8.Spieltag

Zum Start der Rückrunde und dem letzten Spiel im Jahr 2017 traf Semper/AdW II auf die Mannschaft vom KSV Schipkau. Bisher bestritt Schipkau nur Auswärtsspiele, da es noch Umbauarbeiten rund um die Bahn gab. Bei diesen Spielen verlor Schipkau nur einmal - beim Hinspiel in der Völkerfreundschaft.

Auf einer 8° C kalten Bahn begannen Ralf Turzer (511 Kegel, 3 SP, 1 MP) und Patrick Gulbin (510 Kegel, 1 SP, 0 MP) gegen Daniel Bischof (485) und Enrico Deßombes (551). Ralf hatte im ersten Satz noch etwas Glück beim Satzgewinn, konnte aber im dritten (144:98) und vierten Satz dem Gegner den Zahn ziehen. Patrick brauchte etwas mehr Probekugeln (nur 105 im ersten Satz), spielte aber dann ordentlich zu Ende, so dass der Kegelrückstand gegen den Tagesbesten noch im Rahmen gehalten werden konnte.

Martin Schopmeyer (514 Kegel, 1 SP, 0 MP) und Wolfgang Zinow (502 Kegel, 2 SP, 0 MP) wollten nun gegen Uwe Herrmann (513) und Maik Pfündner (515) weitere Punkte sammeln. Martin ereilte das gleiche Schicksal wie Patrick (nur 105 im ersten Satz) und Wolfgang spielte anfänglich ordentlich, aber zu wenig um Sätze zu gewinnen. Beide hatten aber noch im letzten Satz die Möglichkeit Punkte zu holen. In diesem Augenblick traf Schipkau aber die wichtigen Kegel und Martin verlor um vier Kegel seinen Mannschaftspunkt und Wolfgang mit 13.

Nico Grundmann (546 Kegel, 4 SP, 1 MP) und Rainer Dähne (538 Kegel, 3 SP, 1 MP) mussten nun beide Punkte und 27 Kegel aufholen. Aber schon im ersten Durchgang konnten beide gegen Frank Franzeck (474) und Oliver Ducke (504) 37 Kegel aufholen. Beide ließen nicht nach und zeigte überzeugende Leistungen und brachten den Sieg nach Hause.

Am Ende hieß es 5:3 (3121:3042) für Semper/AdW II - ein doch etwas überraschender Sieg, der in der Tabelle den zweiten Platz festigt.

Patrick Gulbin