Grünes Band für Kegler des SC Einheit Luckau

Luckau erhält nach 2002 zum zweiten Mal diese Auszeichnung

Die Abteilung Kegeln des SC Einheit Luckau wird innerhalb der Aktion „Das Grüne Band“ für ihre vorbildliche Talenteförderung ausgezeichnet. Im Herbst erhalten die Luckauer Kegler dafür einen Pokal sowie ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro. Das teilen die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit, die diesen Wettbewerb ausgelobt haben. Die Luckauer Kegler erhalten die Auszeichnung nach 2002 nun schon zum zweiten Mal. Zu den ersten Gratulanten gehörten der Landessportbund Brandenburg sowie der Deutsche Keglerbund.

Insgesamt gibt es bundesweit 50 Preisträger. Neben den sportlichen Ergebnissen werden bei der Preisvergabe unterschiedlich Aspekte wie das Talentsichtungsverfahren oder die sozialen und pädagogischen Angebote der Abteilung berücksichtigt.

Seit 1991 nehmen jährlich Luckauer Nachwuchskegler an Deutschen Jugendmeisterschaften teil. Insgesamt konnten sie dort 21 Gold-, 22 Silber- und 13 Bronzemedaillen gewinnen. Hinzu kommen noch weitere 15 Medaillen von Deutschen Jugendmeisterschaften im Dreibahnenspiel (3 x Gold, 6 x Silber und 6 x Bronze). Dies zeugt von einer kontinuierlichen Nachwuchsarbeit und konnte am Ende auch die Jury überzeugen.

Große Freude herrscht beim Verein, der in diesem Jahr sein 70 jähriges Jubiläum feiert und zugleich auf 50 Jahre Nachwuchsarbeit zurück blicken kann. Viele ehemalige Nachwuchstalente sind dem Verein treu geblieben und spielen aktuell in den Herren- und Damenmannschaften, unter anderem in der Landesliga, der höchsten Spielklasse Brandenburgs.

Besonders erfolgreich in den vergangenen Jahren waren die Mädchen der U14. Sie standen als Mannschaft seit 2015 viermal auf dem Treppchen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Dreimal gab es Silber, 2017 waren sie Deutscher Mannschaftsmeister!