!!! Wichtige Mitteilung für alle Klubs im Landesspielbetrieb !!!

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

seit knapp einer Woche sind die neuen Durchführungsbestimmungen (DFB), die Ansetzungen und der zentrale Terminkalender nun auf der Homepage veröffentlicht. Schon diese kurze Zeit hat ausgereicht, um uns Mitglieder im SSPA-Classic aufzuzeigen, dass wir hier nicht mit der gebotenen Sorgfalt und Akribie gearbeitet haben. Wir haben handwerkliche Fehler bei den Ansetzungen gemacht, die eigentlich so nicht von uns zu erwarten waren. Aber sie sind passiert und dafür übernehme ich die volle Verantwortung. Die letzten Abstimmungen im SSPA-Classic zu den Ansetzungen hätten sorgfältiger ausfallen müssen, die vorherige Abstimmung mit den KFV`s und den Mannschaftsleitern war nur lückenhaft.

Deutlich besser ist das Echo bei den DFB, hier hat Spkmd. Anja Rietig mit der konsequenten Strukturierung der Textblöcke meines Erachtens nach einen großen Wurf hingelegt. Diese DFB sind der Maßstab, an dem wir uns messen lassen wollen. Ich bedanke mich an dieser Stelle wirklich für die doch sehr zahlreichen Wortmeldungen, sehr kritisch, teilweise emotional, aber immer sachlich und lösungsorientiert. So soll es sein, so macht die Arbeit auch Spaß. Danke an die Frauen der VBL, danke an die Verantwortlichen aus Elsterwerda und danke für die vielen Telefonate von euch zu mir.

Wie geht es nun weiter ?

Ich ziehe die Ansetzungen zum Landesspielbetrieb mit sofortiger Wirkung zurück. Sie dienen nur als grobe Orientierung, verbleiben auf der Homepage. Es wird Veränderungen geben, die unter Berücksichtigung der vielen Wortmeldungen eingearbeitet und erarbeitet werden. Wir haben nicht viel Zeit, das wissen wir. Deshalb werden wir im SSPA-Classic auch Querfeldein-Wege gehen, um zeitnah eine überarbeitete Version der Ansetzungen hier veröffentlichen zu können. Ich kann dazu noch kein Zeitfenster öffnen, wir wollen alle versuchen, dass es noch im Juli greifbare Ergebnisse zu "bestaunen" gibt.


Trotzdem wünsche ich uns allen eine schöne Sommerzeit. Viele Grüße aus der Lausitz, Jens Lehmann