SG Zechin vs. FC Schwedt 02 – Auch Heimauftakt gelungen

Verbandsliga (Männer) - 2.Spieltag

Zum zweiten Spieltag der neuen Verbandsliga 2018/19 wurde der FC Schwedt 02 aus der Uckermark empfangen. Die SG Zechin als Gastgeber begrüßte das Team von Kapitän Jörg Matthies recht herzlich zum bevorstehenden Wettkampf. Es war das erste Heimspiel der Oderbrucher der neuen Saison, welches möglichst erfolgreich gestaltet werden sollte. In einer eher glanzlosen Partie, bei dem die großen Ergebnisse überwiegend ausblieben, behielten die Zechiner stets die Oberhand und gewannen damit deutlich mit 7:1 Mannschaftspunkten bei einem Stand von 3188:3079 Holz! 

Beginnend mit dem ersten Durchgang, erspielten sich die Oderbrucher eine 2:0 Führung mit einem Plus von 67 Kegel. Wieder überzeugend, war der Auftritt von Neuzugang Daniel Schneider, der es auf 531 Holz brachte. Anfänglich noch mit Startschwierigkeiten, aber dann mit sicherem Spiel, konnte er einen ungewohnt harmlosen Marcel Leverenz (499) auf Distanz halten. Indes sollte es der Tag von Thomas Buchholz werden, der den Partiebestwert von 558 Holz erzielte. Lediglich die letzte Bahn verhinderte noch ein größeres Resultat. Dennoch bezwang er mit 3:1 Satzpunkten seinen Gegner, Frank Pachmann (523).

Der zweite Durchgang war ein hartes Stück Arbeit, da die Schwedter hartnäckig um ihre Punkte kämpften. Hier entschieden sich die Duelle nur knapp zugunsten der Greens, so dass die Führung auf 4:0 und 86 Holz ausgebaut wurde. Der Auftritt von Karsten Glatzer (534) war größtenteils konstant und sollte mit 3:1 gewonnen Satzpunkten gegen Steffen Schiller (523) genügen. Nur elf Holz mehr in den Vollen machten hier den Unterschied. Noch dramatischer ging es zwischen Kapitän Robert Lehmpfuhl und Peter Merker zu. Nachdem die erste Bahn hauchdünn verloren ging, entschied sich der Zechiner Kapitän für seine Auswechslung. Es war einfach nicht sein Tag. So sprang Marco Specht ein, der auf der zweiten Bahn eine Punkteteilung und auf der dritten, nur mit vier Kegel mehr, einen “ganzen” Punkt erkämpfte. Eine formidable Schlussbahn von 150 Holz zog Merker, der auf insgesamt 511 Holz kam, endgültig den Zahn. Mit 519 Holz und 2,5:1,5 Satzpunkten gewann der Ersatzmann das Duell!

Im letzten Durchgang stoppte Gästekapitän, Jörg Matthies, den Durchmarsch der Greens. Mit 543 Holz und 2,5:1,5 Satzpunkten besiegte er Karsten Trabs (514), der diesmal auch nicht zu seiner gewohnten Form fand. Nur zwei gute Bahnen waren für einen Duellsieg nicht ausreichend. Mit wesentlich weniger Mühen, hatte Andy Seidemann (532) seinen Punkt zu ergattern. Mit der höchsten Punkteausbeute von 3,5:0,5 Satzpunkten gelang der Sieg gegen Thomas Schulz (480) recht deutlich, so dass der fünfte von sechs möglichen Duellzählern auf das Konto der Gastgeber hinzukam. Damit war der Heimauftakt perfekt und zwei weitere Tabellenpunkte gewonnen. Auch wenn die Saison noch jung ist, sei erwähnt, dass die SG Zechin nunmehr auf den ersten Platz des Gesamtklassements steht. In der kommenden Woche wird es die Greens erstmals zum Bundesligaabsteiger SpG Semper/AdW Berlin führen. Was dort möglich ist, wird sich dann zeigen!

Karsten Glatzer