SG Frauendorf 1921 - Hohenbockaer SV „grün-gelb“ II.

Landesklasse Männer Staffel 1 - 2.Spieltag

Die II. Männermannschaft  vergibt auf der Ziellinie den möglichen Erfolg gegen die SG Frauendorf mit einem Gesamtergebnis von 2985 : 2975 und einem Endstand von 5:3 Punkten.

Zum 2. Spieltag wurde die II. Männermannschaft durch die SG Frauendorf auf der Kegelbahnanlage in Plessa begrüßt.

Das Bucksche Team hatte sich für diese Begegnung viel vorgenommen.

Spannend, mit knappen Resultaten, begann für Bucke Giesbert Proske 483 / 3 das Spiel und holte gegen Udo Müller 478 / 1 den ersten Zähler.

Zuversichtlich nahm auch Thomas Lindow 498 / 1 sein Spiel  in Angriff, konnte aber sein mögliches Leistungsniveau gegen Clemens Nicklisch (E) 519 / 3 nicht wie gewohnt abrufen, so dass sein Gegenspieler den MP erringen konnte.

Spannend ging es auch im Mitteldurchgang weiter. Remo Hanusch 501 / 2  setzte sich am Ende gegen Ulf Stahr 486 / 2 durch und sicherte damit den zweiten Zähler für Bucke.

Souverän gestaltete  Steffen Wukasch 550 / 4 sein Spiel und ließ zu keiner Zeit seinen Gegenspielern Maximilian Schurig / Marvin Miertzsch (E), zusammen 471, die Chance zu punkten.

Mit 1:3 Punkten und einem Vorsprung von 78 Kegel, hatte das Bucksche Team beste Voraussetzungen das Spiel erfolgreich zu beenden.

Mit ansprechenden Ergebnissen auf Bahn 1 und 2, begann Sven Dabrowski 476 / 1, unterlag aber am Ende seinem Gegenspieler Uwe Schurig 545 / 3 eindeutig und büßte damit 69 wichtige Kegel ein.

Erstmalig als Spieler in der II. eingesetzt, erhielt Arne Herzog (U18) 467 / 1 große Unterstützung von der Mannschaft. Er zeigte eine starke erste Bahn mit 142 Kegel, gab auch danach sein Bestes. Doch auf der letzten Bahn zog sein Gegenspieler Patrick Stahr 486 / 3 an Arne vorbei und was keiner glauben wollte, der mögliche Bucksche Erfolg war zerplatzt. 

Die SG Frauendorf gewinnt das spannende Spiel mit einem Gesamtergebnis von 2985 : 2975 und einem Endstand von 5 :3 Punkten.

Bernhard Neumann