Bittere Heimniederlage der Welzower Keglerinnen

Verbandsliga (Frauen) - 4.Spieltag

Zum nächsten fälligen Heimspiel, hatten die Frauen des KSV Borussia 55 Welzow den KSV Schipkau zu Gast. Der Startdurchgang für Welzow holte beide Mannschaftspunkte, obwohl Mareen Lehmann nach 40 Kugeln durch Grit Irrgang (468) ersetzt werden musste. Ihre Mitspielerin Ramona Streblow(523) dagegen überzeugte auf ganzer Linie. Josephine Weinberger (503/1MP) im Mitteldurchgang setzte sich gegenüber ihrer Gegenspielerin durch; Dorothea Quander (478) dagegen musste sich geschlagen geben. Noch stand es 3:1 für die Gastgeber vor dem entscheidenden letzten Durchgang. Leider lief der Schlussdurchgang nicht wie erhofft, Danica Brzezinski (494) und Heike Günzel (470) konnten nicht punkten und so mussten die Welzower Frauen die erste bittere Heimniederlage einstecken. Mit 2936 zu 2982 (3:5) nahmen die Schipkauer Frauen die zwei Tabellenpunkte mit nach Hause. In zwei Wochen erwarten die Welzower Frauen ESV Lok Cottbus.

Bärbel Petschick