LEM Dreibahnen 2019

Landesmeister der Jugend stehen fest

An den ersten beiden Adventssonntagen fand in der Berliner Völkerfreundschaft die Landeseinzelmeisterschaft im Dreibahnenspiel statt, denn in diesem Jahr konnten nun auch endlich die Scherebahnen genutzt werden.

In der Altersklasse U14 waren 9 Mädchen und 21 Jungen am Start. Gespielt wurden insgesamt 120 Wurf über je zwei Bohle-, Schere- und Classicbahnen.

Landesmeisterin der U14 weiblich wurde Alexa Radigk (SC Einheit Luckau) mit einer überzeugenden Leistung und 732 Holz. Platz zwei ging an Sara Degenkolbe (Schwarz-Weiß Kyritz, 711) vor Carolin Patricia Firlej (KSV Wandlitz, 708). Alexa und Sara sicherten sich damit einen Startplatz zur Deutschen Jugendmeisterschaft in Wolfsburg.

Die Wertung der männlichen U14 konnte Marvin Etterich (1. KC 1927 Beeskow) mit überragenden 754 Holz für sich entscheiden. Aaron Sandow (SpG Werder/Havel) kam mit 727 Holz auf Rang zwei. Bronze ging an Benjamin Lück vom MPSV 95 Königs Wusterhausen (718 Holz). Den vierten Startplatz zur Deutschen Meisterschaft am 04./05. Mai 2019 in Wolfsburg sicherte sich Erik Steinmetz (SG Kirchhain) mit 711 Holz.

In der Altersklasse U18 bestritten 11 Mädchen und 24 Jungen ihr vermutlich letztes Turnier im Kalenderjahr 2018.

Bei den Mädchen holte sich Monique Kabisch (KSV Klosterfelde) mit 759 Holz ihren ersten Landesmeistertitel der U18. Silber ging mit 749 Holz an Lina Trogant (SC Einheit Luckau). Dritte wurde mit 742 Holz Cheyenne Sandow (SpG Werder/Havel). Ebenfalls startberechtigt zur Deutschen Jugendmeisterschaft im Dreibahnenspiel in Wolfsburg sind die viert- und fünftplatzierten H. Matzies und S. Lieske (beide Brieselanger SV).

Bei der männlichen U18 legte Eric Schirrmeier (SpG Werder/Havel) schon sehr früh mit 808 Holz ein Superergebnis vor, an dem sich seine Gegner noch die Zähne ausbeißen sollten. Am Ende gewann er verdient die Goldmedaille. Lukas Rietz (SG Kirchhain) sicherte sich im letzten Durchgang mit 804 Holz Silber vor Sebastian Hahn (1. KC 1927 Beeskow, 803) und Fabian Jaeger (SpG Werder/Havel, 801). Alle vier sind damit qualifiziert zur Deutschen Meisterschaft in Wolfsburg.

Alle Ergebnisse findet man hier.

Wir gratulieren den Landesmeistern und Platzierten an dieser Stelle recht herzlich! Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam vor Ort!