Schwere Jahresauftakthürden für Elsterwerdas Bundesliga-Teams

2.Bundesliga Nord/Ost - Vorschau

Im ersten Spiel des neuen Kalenderjahres treffen Elsterwerdas Bundesligakegler (5.) am Samstag ab 14 Uhr auf die formstarken Gäste aus Leitzkau (6.). Der TuS ist mit vier Siegen in Serie, davon auch zwei auswärts in Senftenberg und Berlin, die Mannschaft der Stunde und konnte sich beeindruckend aus dem Tabellenkeller in Richtung Ligamittelfeld befreien. Nun kommt es zum Duell zweier punktgleicher Mannschaften, in dem ein Favorit nach fünfwöchiger Winterpause nur schwer auszumachen ist. Der heimische ESV will nach der Niederlage beim Spitzenreiter in Mücheln zurück in die Erfolgsspur. Vieles spricht für einen offenen und hochklassigen Schlagabtausch. Fans und Kegelsportinteressierte sind wie immer herzlich in die Frauenhorststraße in Elsterwerda eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Für die Frauen des ESV Lok beginnt das neue Jahr ebenfalls mit einem echten Härtetest. Der Tabellenzweite vom VfB Sangerhausen wird am Sonntag ab 13 Uhr seine Visitenkarte in der Elsterstadt abgeben und alles daran setzen, den Gastgeberinnen (7.) die dritte Pleite in Folge beizubringen.  

Martin Exner