Trainingslager in Vorbereitung auf die Deutschlandpokale

Auswahlmannschaften der Jugend stehen fest

Am vergangenen Wochenende ermittelte die Bohlejugend ihren diesjährigen Landeskader. Eingeladen waren 32 Jugendliche in vier Altersklassen. Maßgeblich waren dabei die Ergebnisse aus der vergangenen Spielserie, insbesondere die der Landesvereins- und -einzelmeisterschaft.

Am Samstag spielte die U18 auf den Bahnen in Königs Wusterhausen, die U14 in Kablow. Für den Sonntag war ein Wechsel der Bahnen vorgesehen.

Die U18 begann in KW mit einer ausgiebigen Erwärmung unter Anleitung von Trainer Sven Kämpfe (Eberswalde). Anschließend bestand auf der 6-Bahn-Anlage die Möglichkeit, reale Bedingungen des Deutschlandpokals in Kläden nachzustellen. So spielten die Jugendlichen am Samstag nur Doppel bzw. Mixed mit jeweils 72 Würfen pro Paar. Nach insgesamt 6 Läufen und 216 Wurf pro Spieler hatte sich schon eine deutliche Tendenz eingestellt, wer sich voraussichtlich qualifizieren wird. Die abschließenden zwei Durchgänge (60 Wurf im Einzel und 100 Wurf im Doppel/Mixed) am Sonntag in Kablow brachten kaum Änderung.

Für den Deutschlandpokal am 02./03.11.2019 in Kläden (Sachsen-Anhalt) haben sich qualifiziert:

Sarah Lieske, Helena Matzies (beide Brieselanger SV), Alexa Radigk, Vanessa Wilde (beide SC Einheit Luckau), Fabian Jaeger, Adrian Charchulla (beide SpG Werder/Havel), Sebastian Hahn (1. KC Beeskow) und Axel Völter (SpG Eberswalde).

Die U14 spielte am Samstag zweimal Einzel, ein Doppel und ein Mixed. Am Sonntag folgte dann noch ein Einzel und ein Mixed. Am Ende haben sich hier folgende Spieler für den Deutschlandpokal am 09./10.11.2019 in Kiel qualifiziert:

Talea Schultz, Theo Golze (beide SC Einheit Luckau), Sarah Gundlach (SpG Prignitz), Luisa-Pauline Hessel (SG Kirchhain), Sophie Knoblauch (SV Großwudicke), Aaron Sandow (SpG Werder/Havel), Luis Schäfer (SV Empor Schenkenberg 1928) und Luke-Janis Huschke (SpG Michendorf / Seddin).

Wir hoffen wieder zwei starke Mannschaften für die bevorstehenden Wettkämpfe zusammengestellt zu haben!

Hier noch alle Ergebnisse.

Eine Unterkunft fanden wir in diesem Jahr im KiEZ am Frauensee (Gräbendorf). Für den Abend hatten wir einen 1,5 stündigen Workshop organisiert. Steffen Müller, ein Referent der Brandenburgischen Sportjugend, sensibilisierte unsere Kids zum Thema Kinderschutz.

Alles in einem war das Wochenende wieder eine runde Sache. Mein Dank gilt dem Referenten Herrn Müller, den Auswahlbetreuern Anke Neumann, Sven Kämpfe und Rainer Kühn sowie Hendrik Charchulla und Uwe Johannsen für die Vorbereitung und Durchführung vor Ort. Ein Dankeschön auch an die Fahrer, die den Transfer nach Gräbendorf und zurück absicherten.