Starke Aufholdjagd wurde belohnt

Verbandsliga (Männer) - 3.Spieltag

KV Lauchhammer - ESV Lok Elsterwerda II 3:5

Dank einer kaum mehr für möglich gehaltenen Aufholjagd holte Elsterwerdas Bundesligareserve am vergangenen Sonntagvormittag die ersten Saisonzähler in der Fremde. Beim KV Lauchhammer setzte sich die Lok mit 5:3 und 3276:3269 Kegeln durch. Nachdem der stark aufgelegte Philipp Strehl (605) die klare Führung für die Hausherren besorgte, hatten die Gäste enorm zu kämpfen, um üebrhaupt im Spiel zu bleiben. Nachdem im zweiten Abschnitt zwei weitere Punkte auf das Konto der Gastgeber wanderten, schwand allmählich diie Hoffnung auf etwas Zählbares. Doch dann kam die Attacke von Heiko Jach (585) und Klaus Ziesche (567). Beide waren sofort im Spiel und verkürzten mehr und mehr den Rückstand. In der alles entscheidenden Schlussphase zeigte Lauchhammer weiter Nerven und ließ die Gäste vorbeiziehen, die dank 8 Kegeln mehr den Auswärtserfolg bejubeln durften.

Ergebnisse: Kosmalla - Horn 524:526, Strehl - Werner 605:552, Mittag - Jens Richter 522:513, Hentschel - Schulze 555:533, Wobst - Jach 547:585, Meyer/Löbbe - Ziesche 516:567.

Martin Exner