DKBC-Pokalspiel Frauen KV Gut Holz 1974 Wriezen – SV Pöllwitz

DKBC-Pokal - 3.Runde Frauen

Am 03.11.2019 empfing die Wriezener Frauenmannschaft (Verbandsliga Brandenburg) auf ihrer Heimbahn die Gäste aus Thüringen (1. Bundesliga) in der 3.Runde des DKBC-Pokals. Die Siegermannschaft dieses Spiels qualifiziert sich für das Achtelfinale. Laut Papierform konnten die Gäste von vornherein die besseren Resultate in der laufenden Spielsaison aufweisen. Ihre Herausforderung bestand vor allem darin, auf der für sie ungewohnten Wriezener Anlage mit deren Verhältnissen klar zu kommen.

Die 1. Runde konnten sich beide Mannschaften mit je einem Mannschaftspunkt teilen, wobei die Gäste bereits 45 Holz mehr aufzuweisen hatten.

In der 2. Runde hatten die beiden Wriezener Starterinnen leider nicht ihren kampfstärksten Tag erwischt. Beide Mannschaftspunkte gingen dabei an die Gäste, die sich redlich bemühten, die Gesamtholzzahl ihrer Mannschaft nicht einzubüßen. Sie erhöhten diese um weitere 25 Holz auf nunmehr 70 Holz.
Im 3. und entscheidenden Durchgang wurden von Wriezener Team die bisher besten Spielerinnen der Saison und von seiten des SV Pöllwitz mit Diana Langhammer die 4. der aktuellen Rangliste der 1. Bundesliga auf die Bahnen geschickt. Allein Heike Hülse gelang 1 Mannschaftspunkt. Das reichte natürlich nicht mehr um die Gegnerinnen noch einzuholen.

Das gesamte Spiel blieb bis zur letzten Partie ausgesprochen spannend, denn zwischenzeitlich ergaben sich auch für die Gastgeberinnen Möglichkeiten, die aber nicht ausreichend genutzt werden konnten.

Am Ende gewannen die Gäste verdient die Einzelduelle mit 4 :2 Mannschaftspunkten und mit der höheren Gesamtholzzahl von 3191: 3072 das Spiel mit 6 : 2 Punkten. Hervor zu heben ist, dass die Mannschaft des SV Pöllwitz insgesamt nur 9 Fehlwürfe verbuchte und dabei 2 Spielerinnen mit 0 Fehlwürfen ihr Spiel beendeten.

Die beste Spielerin des Tages war Diana Langhammer vom SV Pöllwitz mit 575 Holz, gefolgt von ihrer Mannschaftskameradin Anna Müller mit 566 Kegel . Bei den Wriezenerinnen zeigte Lina-Marie Lehmann mit 528 Holz die beste Leistung.

Bei der Verabschiedung bedankte sich der Bundesligist für die angenehme sportliche Atmosphäre und bot den Wriezenerinnen an, auch einmal auf Ihrer Heimbahn im Kegelsportzentrum Zeulenroda ein Wettspiel auszutragen

Dagmar Cybulla/ Robert Wagner
KV Gut Holz 1974 Wriezen

Spielbericht