Sechs Bundesligaduelle gegen Hauptstadtclubs

Vorschau Bundesliga

An diesem Wochenende müssen die Ruppiner Kegelmannschaften gleich sechs Partien gegen Bundesligaclubs aus der Bundeshauptstadt in der ersten und zweiten Bundesliga bestreiten.

In der deutschen Eliteliga muss der SV90 Fehrbellin am Samstag   zur  Hämmerlingstraße reisen, nebenan wird zu diesem Zeitpunkt übrigens das Fussballspiel der Unioner gegen Gladbach laufen.  Gegner der 90er, der als Staffelerster der Staffel 2 in das Spiel geht ist Union Oberschöneweide. Der Gastgeber und die 90er kämpfen nicht nur um den Staffelsieg, sondern es geht für beide Teams gleichzeitig um eine gute Ausgangsposition für die Meisterrunde.  Im letzten Jahr konnte das 90er Sextett den Zusatzpunkt erkämpfen, diese Zielstellung hat man auch am Samstag. Am nächsten Tag geht es dann in die Köpenicker Landstraße. Gegner ist ab 10 Uhr der NKC/Iduna Berlin, der sich in der neuen Saison mit Nationalspieler Mathias Mohr verstärkt hat. Der Liganeuling hat beste Aussichten nach der Vorrunde den begehrten vierten Platz zu belegen. Dafür darf man sich zu Hause aber gegen die 90er und am letzten Doppelspieltag beim Hauptstadt-Derby gegen Union keine Punktverluste auf der Heimbahn leisten. Auch bei der Sonntagspartie peilen die Rhinstädter natürlich den Zusatzpunkt an.

Die zweite Mannschaft des SV90 Fehrbellin kann nach vier Partien in der Fremde endlich wieder auf der Heimbahn um die Punkte kämpfen. An diesem Wochenende kann man einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Am Samstag, ab 13 Uhr gibt erstmals Liganeuling NKC/Iduna Berlin II seine Visitenkarte in der Rhinstadt ab. Zeitgleich findet auf der Bahnanlage am Rheinsberger Tor das Spitzenspiel der Staffel 2 statt. Der BBC91 Neuruppin empfängt den Tabellenführer, die Spielgemeinschaft Spandau. Natürlich wollen die Fontanestädter mit einem Dreier die weiße Weste auf der Heimbahn behalten. Am Sonntag ab 10 Uhr haben dann die Rhinstädter den Tabellenführer als Gast. Sollten die 90er an ihre Trainingsergebnisse anknüpfen können, dann sollte auch etwas Zählbares gegen die Spandauer möglich sein. Der BBC91 Neuruppin spielt dann gegen den Neuling NKC/Iduna Berlin II.

Peter Wolski