Elsterwerda mit Sieg gegen Friedrichshain

2.Bundesliga Nord/Ost (Männer) - 15.Spieltag

ESV Lok Elsterwerda - BSV GW Friedrichshain 6,5:1,5 (3379:3272)

Das war ein Sieg der glanzlosen Sorte für die Zweitligakegler aus Elsterwerda gegen den abstiegsbedrohten Neuling aus Friedrichshain. Am Ende sollte es den Gastgebern, die dadurch ihre weiße Heimweste und Platz 3 in der Meisterschaft behalten, jedoch egal sein.

Das packendste Duell ohne Sieger lieferten sich Sven Seiffert und Stefan Mitrenga gleich zu Beginn. Mit jeweils 588 Kegeln bei Satzgleichheit wurde dieser Gesamtzähler geteilt. Parallel verbuchte Uwe Scheibe (577) nach solidem Spiel ungefährdet den Punkt gegen Clemens Potratz (529).

Im zweiten Abschnitt lief dann beim ESV mit Benjamin Kube (563) und Stefan Kläber/Florian Schulze (528) nicht viel zusammen. Dennoch fanden die Gäste mit Christoph Scholta (555) und Sven Blechstein (524) nicht die passenden Mittel, um die Punkte zu ergattern.

Und auch im Abschlussdrittel agierte Lok mit Justin Lorenz (563) und Martin Exner (560) weit unter den eigenen Vorstellungen. Friedrichshain mit Denis Schulz (515) und Marcel Schminke (561) witterte anfänglich seine Chance, doch mit zunehmendem Spielverlauf schwand die Hoffnung und mehr als ein Duellerfolg sprang für den BSV nicht mehr heraus.

Martin Exner

Der Startdurchgang bei der Vorstellung und der gut besuchte Zuschauerraum