21. Paarkegelturnier in Wriezen

Am 08.07.17 fand das 21. Paarkegelturnier im Abräumen in Wriezen statt. Eingeladen waren Teams aus Berlin, Seelow, Uebigau, Zechin, Cottbus, Guben, Lebusa und der Gastgeber Wriezen. Darunter war ein reines Damenteam (Hülse/Grunow aus Wriezen), ein Jugendpaar (Lehmann/Alex Karl aus Wriezen/Zechin), ein Ehepaar (Paulus/Paulus aus Zechin) und Mutter-Tochter-Team (Karl, Fiona Karl aus Seelow).

Es ging gleich richtig zur Sache : Das Jugendpaar (Lehmann/Karl) überraschte alle mit der höchsten Holzzahl (327) im 1.Durchgang. Wobei man noch sagen muß, dass Lina-Marie Lehmann noch mit den kleinen Kugeln gespielt hat. Sie führten also mit 18 Punkten. Auf dem 2. Platz im 1.Durchgang mit jeweils 15,5 Punkten kam das Paar aus Cottbus (Krone/Wittmann) und das Frauenteam (Grunow/Hülse). Krone/Wittmann kamen auf 314 Holz und Grunow/Hülse auf 309 Holz. Ebenfalls noch über 300 Holz kam das Paar Willenberg/Schäfer mit 308 Holz. Aber von den Punkten her war noch alles offen.

Der 2. Durchgang wurde dann zum Showdown. Auf Platz 6 in der Gesamtabrechnung kam das Paar Krone/Wittmann aus Cottbus mit diesmal 284 Holz und insgesamt 598 Gesamtholz und 22,5 Punkten. Das Paar Schultze/Ziersch aus Guben konnten sich erheblich steigern im 2. Durchgang. Im ersten waren es noch 276 Holz, aber im 2.Durchgang kamen Sie auf sehr gute 327 Holz (Zweitbestes Ergebnis im 2.Durchgang) und insgesamt auf 603 Gesamtholz und 26,5 Punkten. Mit 2 gleichguten Durchgängen kam das Paar Roick/Hass auf 603 Gesamtholz und 28 Punkten. Das Jugendpaar Lehmann/Karl erkegelten diesmal 297 Holz und kamen insgesamt auf sehr gute 624 Gesamtholz. Das bedeutete sensationell der 3. Platz in der Gesamtabrechnung. Was möglich ist, zeigte das Paar Trabs/Specht aus Zechin, die im 1.Durchgang  "nur" auf 293 Holz kamen, aber im 2.Durchgang und insgesamt auch die höchste Holzzahl in einer Runde auf 337 Holz und insgesamt auf 630 Holz. Sie kamen damit auf 31 Punkte. Der Sieg ging aber an Wriezen an das Frauenteam Grunow/Hülse, die sich im 2. Durchgang auch nochmal auf 324 Holz steigerten. Insgesamt kamen Sie auf 35 Punkte und 633 Gesamtholz. Da zeigte es sich wieder : Wer 2x Mal über 300 Holz kommt, der landet immer im vorderen Feld.

Es war ein schöner Wettkampf, auch wenn man merkte, dass bei einigen noch das Training fehlte -:).

Ich möchte mich bei allen Teams bedanken.

Jens Schäfer