2. Testspiel: Allstars geschlagen, dennoch viel Trainieren

Zum nunmehr fünften Mal nahm die Verbandsligatruppe der SG Zechin die Herausforderung der Zechiner Allstars an, um sich optimal auf die Saison vorzubereiten. Erstmals in der Historie des Allstar-Games gingen die Greens bilanziell in Führung, da am Montag, 16.08.2021, auf der heimischen Kegelbahn ein 6:2 nach Mannschaftspunkten (MP) bei einem Stand von 3191:2997 Holz gelang und es damit insgesamt 3:2 für die Greens steht.

Dabei starteten die Allstars sehr erfolgreich in die Partie, da Daniel Schneider (558) und Steffen Paulus (531) zwei gute Ergebnisse erzielten. Bei Paulus imponierte die konstante Spielweise, mit der er alle vier Sätze gegen Andy Seidemann (512) gewann. Einziger Makel die hohe Anzahl an Fehlwürfen, die Paulus ein noch besseres Ergebnis verwehrten. Indes zeigte Schneider, der noch vor einem Jahr für die Greens auflief, einen großartigen Kampf gegen seinen Ex-Kapitän, Robert Lehmpfuhl, der zwar mit 569 Holz den Tagesbestwert der Begegnung präsentierte, aber im Satzverhältnis 2,5:1,5 unterlag. Während der Zechiner Kapitän ein tolles Spiel ablieferte, sollte Schneider, wenn auch knapp, die Oberhand behalten. Trotz des niedrigeren Ergebnisses, blieb Schneider siegreich und sicherte sich den zweiten Punkt für die Allstars.

Im Mitteldurchgang läuteten Karsten Glatzer (526) und Marco Specht (497) die Spielwende ein, gleichwohl sie nicht mit hohen Ergebnissen bestachen. Gegen Allstar Kapitän, Falco Specht (482), setzte sich Glatzer zwar in allen vier Sätzen durch, quittierte aber viele Fehlwürfe und zudem sehr wenige Volle. Einzig das Abräumen auf der dritten Bahn mit 62 Kegel ließen dann doch noch sein Können aufblitzen. Teamkollege Marco Specht hatte sowohl in den Vollen als auch in den Abräumern seine Defizite, die aber nicht durch Patrick Seidemann (434) bestraft wurden, da dieser selbst einen rabenschwarzen Tag erwischte. So siegte auch M. Specht mit 4:0 Sätzen und die Greens glichen mit 2:2 MP aus und führten mit 99 Holz.

Auch im letzten Durchgang heimste die Verbandsligatruppe beide Zähler ein und baute ihre Führung auf 194 Kegel aus. Neuzugang Nico Grundmann (533) musste sich ein enges Match gegen Ex-Green, Thomas Buchholz (528), liefern. Bei 2:2 Satzteilung blieb Grundmann, dank des höheren Resultats, siegreich. Beide Akteure zeigten auf ihrer dritten Bahn ein tolles Duell, in dem Buchholz sehr gute 154 Holz erreichte und Grundmann mit 144 Kegel dagegenhielt. Währenddessen stoß Karsten Trabs (554) auf wenig Gegenwehr, da die Kombination aus Martin Kempf / Michael Spiegler (464) noch die lange Zwangspause in den Knochen steckte. Trabs gelang auch erst in der zweiten Hälfte seiner Vorstellung, sein Leistungspotenzial zu entfalten. Exzellent sein vierter Satz, den er mit ausgezeichneten 168 Holz abschloss, wobei er sagenhafte 70 Kegel im Abräumen traf.

Die Greens bedankten sich sehr bei ihren Allstars für die Durchführung des Vorbereitungsspiels, welches stets einen wertvollen Beitrag zur Formwiederfindung leistet. Die restlichen Wochen werden für individuelles Training genutzt, um dann fit für den ersten Härtetest im DKBC-Pokal gegen den KF Sembach zu sein.  

Karsten Glatzer