Elsterwerda kassiert fünfte Saisonpleite beim Tabellenführer

2.Bundesliga Ost (Männer) - 7.Spieltag

TSV 90 Zwickau – ESV Lok Elsterwerda 7:1 (3681:3466)

Mit einer 7:1-Pleite kehrte der ESV jüngst von der Zweitligabegegnung beim ungeschlagenen Ligaprimus aus Zwickau wieder. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle zu jedem Zeitpunkt der Partie gerecht und ließen den Elsterstädtern nur wenig Angriffsflächen. Elsterwerda bleibt in der Tabelle mit nach wie vor einem Erfolg aus mittlerweile sechs Spielen Vorletzter und damit auf einem Abstiegsplatz.

Im ersten Durchgang konnte Sven Seiffert mit starken 619 Kegeln zwar dem Zwickauer Michael Ziegert (634) ordentlich Paroli bieten, zum Mannschaftspunkt reichte das am Ende aber nicht. Und auch im Parallelduell blieb Elsterwerdas Hannes Meske (551) gegen Florian Forster (607) ohne Zählbares.In der Mitte schraubte Lars Pansa den Tagesbestwert dann auf überragende 660 Kegel und ließ Uwe Scheibe (559) auf Seiten der Gäste damit weit hinter sich. Ebenso konnte Justin Lorenz (569) nur chancenlos zusehen, wie Daniel Grafe (614) mit der vierten Topleistung für die Vorentscheidung sorgte.

Im letzten Drittel holte Martin Exner (577) gegen Patrick Hirsch (557) noch den Ehrenpunkt für die Lok. Das war es dann aber auch, weil Torsten Scholle mit starken 607 Kegeln zum 7:1-Endstand gegen Benjamin Leese(591) verwandelte.

Martin Exner