Lok gelingt Befreiungsschlag im Kellerduell

2.Bundesliga Ost (Männer) - 8.Spieltag

ESV Lok Elsterwerda - SG Union Sandersdorf 6:2 (3549:3374)

Das war zweifelsfrei eine starke Kampfansage des ESV im Kellerduell gegen Sandersdorf. Die Gastgeber hielten den Angriffen der Anhaltiner immer wieder stand und ziehen in der Tabelle damit vorbei. Ganz wichtig war hierbei der Punktgewinn von Sven Seiffert (598) gleich im ersten Durchgang gegen André Röder (597). Aber auch Uwe Scheibe (588) machte eine überzeugende Partie und sicherte das 2:0 gegen Christian Schuch (565). Justin Lorenz (558) unterlag dann knapp dem Unioner Steven Sasse (569). Doch dafür setzte sich Hannes Meske (599) nach überragender Schlussbahn (183) klar und deutlich gegen Philipp Hoppe-Gürbig (511) durch und vergrößerte so den Vorsprung für den ESV. Lok-Kapitän Benjamin Leese wusste dieser wichtigen Begegnung im letzten Drittel mit herausragenden 641 Kegeln gegen Sebastian Neuber (544) noch die Krone aufzusetzen. Parallel unterlag Teamkollege Martin Exner (565) dem Sandersdorfer Kai Brandt (588).

Martin Exner