Auswärtssieg mit starker Mannschaftsleistung

Landesliga Frauen - 5.Spieltag

1.KSC 1959 Seelow 1. – ESV Lok Falkenberg 1.
1 MP            5 MP
1907 Kegel        2044 Kegel

Um am Sonntag nicht schon früh um 06.00 Uhr zum fälligem 5. Spieltag nach Seelow zu fahren, reisten unsere Damen bereits einen Tag vorher an. Nach einem gemütlichen Abend wollte man frohgelaunt und ausgeruht den Wettkampf angehen. Und wie sie diesen Wettkampf angingen war erstaunlich. Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung entführten sie 2 Punkte aus dem Märkisch-Oderland.

Im 1. Durchgang war es noch ein Spiel auf Augenhöhe, hier konnte die Heimspielerin C.Trabs (481 Kegel, 2 SP, 1 MP) gegen Daniela Böhme (467 Kegel, 2 SP) auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl ihren MP erkämpfen. Auf der anderen Seite gab es im Duell M.-L.Engelmann (Gastspielerin von Uebigau,442 Kegel) gegen die Falkenberger Mannschaftskapitänin Katrin Schmidt (518 Kegel, 4 SP, 1 MP) einen klaren Erfolg für die Falkenbergerin.
Mit 1 MP:1 MP und einem Kegelvorsprung von 52 Kegel übergab man die positive Ausbeute an Marita Beier (527 Kegel, 2 SP, 1 MP) und Silke Hofmann (532 Kegel, Tagesbeste, 3 SP, 1 MP). Sofort übernahmen beide das Zepter in die Hand und vergrößerten nach ihren 1. Satzgewinn den Vorsprung. Eine zwischenzeitliche Schwächephase im 2. Satz war schnell vergessen und man hatte die Gegnerinnen Jänike (502 Kegel, 2 SP) und G. Maudrich (482 Kegel, 1 SP) sofort wieder im Griff.
Im letzten und 4.Satz machten die Falkenbergerinnen den Sack zu und das Spiel wurde am Ende noch deutlich gewonnen.

Dieter Bäckta