Uebigau revanchiert sich im Rückkampfderby gegen Falkenberg

Landesklasse Männer Staffel 2 - 14.Spieltag

SV Lok Uebigau 1.: ESV Lok Falkenberg 1. 5,5 :2,5 (3006:2962)

Nachdem die Falkenberger vor 14 Tagen das Derby gewinnen konnten, revanchierten sich die Uebigauer mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Im 1. Durchgang verfehlte Maximilian Senkel mit 494 Kegel und 2 Satzgewinne seinen Mannschaftspunkt gegen Thomas Altmann (501, 2 SP, 1 MP) denkbar knapp.

Keine Chance hatte trotz ansprechender Leistung, Marco Schmidt (481) gegen einen stark spielenden Kevin Dege (524, 4 SP, 1 MP).

Auch der 2. Durchgang verlief für die Falkenberger nicht optimal. Trotz überzeugender Leistung von René Schulze mit 531 Kegel reichte es gegen Reimund Zschiesche der ebenfalls 531 Kegel erreichte, nur zu einer Punkteteilung. Das Spiel Guido Hofmann/Maikel Bahre (435, 1 SP) gestaltete sich gegen Dirk Höhne (485, 3 SP, 1 MP) einseitig, Höhne nutzte die Schwäche der Gästespieler.

Eine gewisse Vorentscheidung für die Gastgeber war vor dem finalen Durchgang damit gefallen. Der Vorsprung von 100 Kegel war am Ende trotz kämpferischen Einsatzes für Luca Hofmann (518, 2SP, 1 MP) und Max Schmidt (503, 4 SP, 1 MP) zu groß. Beide holten zwar gegen Uwe Schleifer (455) und René Stock (510, 2 SP) ihren Mannschaftspunkt, aber das war leider nur noch Kosmetik. Damit verloren die Falkenberger in dieser Saison ihr erstes Spiel.

Dieter Bäckta