Landeseinzelmeisterschaften der U10

Kegelfest der ganz jungen Talente zur Landeseinzelmeisterschaft der U10

Viele sehr gute Leistungen und eine würdevolle Ehrung

Die Senioren haben es Ende August schon krachen lassen, nun starteten auch die ganz jungen Talente in diese neue Spielserie 2022/23. Die Altersklasse der U10, ohne eigenen Mannschaftsspielbetrieb in der Saison ausgestattet, gab sich ein Stelldichein auf der bestens präparierten 6-Bahnen-Anlage in Senftenberg. Organisiert von der Classic-Jugend um Mareen Karl und Andreas Meyer wurde in diesem Jahr das Starterfeld von über 20 jungen Keglerinnen und Keglern aus allen Ecken Brandenburgs und auch Berlins gebildet. Im Spiel ausschließlich auf das volle Bild zeigten die Mädchen und Jungs ihr Können mit der ganz kleinen Kugel im Kegelsport. Deshalb war höchste Aufmerksamkeit bei den Senftenberger Pultbedienungen angesagt, denn die sogenannten „Durchläufer“ waren an der Tagesordnung. Gemeinsam mit den jeweils betreuenden Übungsleitern auf den Bahnen wurde auch diese Klippe sehr souverän vom Ausrichterteam um die Senftenberger Stützpunkttrainerin Grit Ungermann gelöst und so stand einem kurzweiligen und turbulenten Kegel-Höhepunkt nichts im Wege. Die Freude am Kegelsport stand bei allen Mädchen und Jungs im Vordergrund, jeder hat hier gewonnen und bekam eine Urkunde, eine Teilnehmer-Medaille sowie eine kleine Aufmerksamkeit von den Gastgebern und Verantwortlichen. Und so gab es nur glückliche Gesichter wohin man sah, auch wenn die eine oder andere Kugel nicht so 100%-ig optimal ins Kegelbild rollte.

Natürlich gab es bei all dem turbulenten Gewusel und bei der Freude am Kegelsport unter den aufmerksamen Augen unseres Präsidenten des SKVB Dieter Arnold auch Sieger und Platzierte. Bei den Mädchen setzte sich Fabienne Köhler (KV Spreenhagen) mit 394 Kegel vor Lotta Buchholz (SG Zechin) mit 319 Kegel und Sarah Lange (ESV Lok Falkenberg) mit 284 Kegel durch. Der Wettbewerb der Jungs wurde dominiert von Paul Brumme (KV Spreenhagen) mit 418 Kegel vor Max Adlung (KV Lauchhammer) mit 376 Kegel und Leandro Barkow (KV Schipkau) mit 351 Kegel.

Vor der feierlichen Siegerehrung gab es noch einen ganz besonderen Höhepunkt für die Keglerinnen und Kegler der Auswahl vom KFV MOL (Oskar Lehmpfuhl, Tobias Hartinger, Tim Lenz, Christopher Schneider, Richard Schneider, Luis Hofmann). Sie konnten in diesem Jahr den Deutschen Meistertitel in München erringen und erhielten zur Anerkennung und Würdigung ihrer Leistungen aus den Händen vom Präsidenten Dieter Arnold, vom Landesjugendwart Classic Andreas Meyer und seiner Stellvertreterin Mareen Karl die Goldene Ehrennadel des SKVB überreicht. Zur dann sich anschließenden Siegerehrung strahlten die Kinderaugen aller Keglerinnen und Kegler bei schönstem Sonnenschein in Senftenberg um die Wette. Und die anwesenden Eltern, Trainer und Betreuer hatten eine kleine Träne im Augenwinkel.

Der Präsident des SKVB Dieter Arnold nutzte diese sehr würdevolle Atmosphäre, um den beiden Classic-Leistungsstützpunkten Seelow und Senftenberg feierlich einen Scheck des Landessportbundes über 2000 Euro zu überreichen. Alle sechs Stützpunkte des SKVB (also auch die jeweils zwei bei Bohle und Bowling) erhalten diese zusätzliche Unterstützung des LSB. Für Trainingsmaßnahmen zur Talentefindung, Talentesicherung und für die konkrete Unterstützung der Kinder im Classic-Kegeln können diese zusätzlichen Mittel bis zum Jahresende im Rahmen der Stützpunktarbeit eingesetzt werden. Mit viel Applaus und mit einem dreifach kräftigen „Gut Holz!“ beendete dann Andreas Meyer dieses Kegelfest der Altersklasse U10 auf den Senftenberger Bahnen und bedankte sich bei den Senftenberger Keglern ausdrücklich für die perfekte und sehr gute Organisation und Verpflegung.

Jens Lehmann

Alle Ergebnisse in der Überisicht: U10 weiblich - U10 männlich