SV Arnsdorf – ESV Lok Elsterwerda

Verbandsliga (Männer) - 8.Spieltag

SV Arnsdorf – ESV Lok Elsterwerda 1:7 (3126:3319)

Nach einem starken vorangegangenen Heimauftritt des SVA reiste der ESV respektvoll nach Arnsdorf. Doch schon im Start zeichnete sich ab, dass die Gastgeber an diesem Tag nicht die passenden Mittel finden würden, um dem Bundesligaabsteiger gefährlich zu werden. So sicherten Scheibe (573) und Seiffert (586) nicht nur die ersten beiden Gesamtzähler, sondern holten auch weit über 100 Kegel heraus. In der Mitte blieb Meske (499) dann einiges schuldig und drückte seinen Zähler bereits nach drei Bahnen ab. So kam auf der Schlussbahn auch Ersatzspieler Lahn zum Einsatz. Parallel machte es Röber deutlich besser und holte mit 551 Kegeln seinen Punkt. Im letzten Drittel agierte der ESV dann auch in der Breite wieder souveräner und verwandelte dank Wustrack (559) und Leese (551) zum verdienten 7:1-Auswärtserfolg.

Martin Exner